title

Uni-Patenschaftsmodell

Uni-Patenschaftsmodell

Ab dem Jahr 2012 wird der Verein der Ehemaligen der BNS das Uni-Patenschaftsmodell ins Leben rufen. Von Ehemaligen selbst angeregt, wird der Verein ein Netzwerk für Ehemalige, die an Universitäten in Deutschland oder im Ausland studieren, aufbauen. Ziel dabei ist es, die Abiturienten und beginnenden Studenten mit älteren Ehemaligen der BNS an den jeweiligen Universitäten in Kontakt zu bringen und ihnen den Einstieg in das neue Leben zu erleichtern.

Die Bischof-Neumann-Schule formt durch ihre moderate Größe und ihre besonderen Charakter einen viel stärkeren Zusammenhalt bei Schülern und Ehemaligen als dies an anderen Schulen der Fall ist. Das enge und persönliche Ehemaligennetzwerk, das alle Ehemaligen mit ihrer prägenden Vergangenheit an der BNS miteinander vereint, ist an Schulen in dieser Form sehr selten und macht unser Patenschaftsmodell überhaupt erst möglich. Denn hier soll die enge Verbundenheit aller Ehemaligen auch außerhalb und im Leben nach der Schule weiterhelfen.

Renommierte Unternehmen wie McKinsey & Company sind dafür bekannt, dass ihre Alumni gerade wegen ihres ausgeprägten und belebten Ehemaligennetzwerkes auch nach ihrem Ausstieg in ihrem Beruf sehr erfolgreich sind.

Das BNS-Patenschaftsmodell bietet vielseitige Vorteile: Es soll nicht nur Studium-Anfängern den Start erleichtern, sondern bietet auch den Paten die Möglichkeit, an ihrer Universität Menschen kennenzulernen, mit denen sie eine gemeinsame Vergangenheit an der BNS verbindet.

Das Patenschaftsmodell soll beispielsweise bei folgenden Fragen helfen:

  1. Beratung zur Universität als Entscheidungshilfe
  2. Einführung in die Stadt und Universität
    1. Wohnungssuche
    2. Kontaktnetzwerk
    3. Zurechtfinden in der Stadt, Charakteristika der Stadt, Kultur
    4. Freizeitmöglichkeiten
    5. Universität (Bibliothek, Audimax, ggf. Informationen zu Studienfach)

Vor allem bei der Wohnungssuche und beim Aufbauen eines Kontaktnetzwerks ist es für Erstsemester eine große Hilfe, einen Kontakt zu haben, der die Lage und Mietpreise von Wohnungen einschätzen und direkt vor Ort schon vor dem allgemeinen Nachfrage-Anstieg zu Semesterbeginn oder durch Bekanntschaften die Wohnungssuche erleichtern kann.

Wir wollen unser Patenschaftsmodell zu Beginn des Wintersemesters 2012/2013 ins Leben rufen und suchen noch Paten, die gerne anderen Ehemaligen die Einführung in ihr neues Leben an der Universität erleichtern und damit einen großen Beitrag zum Zusammenhalt zwischen Ehemaligen und zur Entfaltung des Ehemaligennetzwerkes der BNS leisten wollen.

Die Möglichkeit, als Pate am Patenschaftsmodell teilzunehmen besteht für Mitglieder und Nicht-Mitglieder im Verein der Ehemaligen gleichermaßen.
Bislang sind wir von Seiten der Paten auf eine sehr positive Resonanz gestoßen und konnten in sehr kurzer Zeit bereits Paten an etwa 15 verschiedenen Universitäten gewinnen. Die Tendenz ist weiterhin steigend.

Wenn Sie Interesse haben, registrieren Sie sich bitte am Ende der Seite:

 

Wenn Du BNS-Abiturient und Dir bei der Wahl Deines Studienortes und Deiner Universität noch unsicher bist und die Beratung eines BNS-Paten gerne in Anspruch nehmen würdest oder Dir über Deinen Studienort bereits sicher bist und beim Einleben in die neue Stadt und z.B. bei der Wohnungssuche gerne vom Patenschaftsprogramm profitieren würdest, dann registriere Dich hier:

Auch wenn zum Zeitpunkt Deiner Anmeldung von Deiner Wunsch-Universität noch kein Pate zur Verfügung stehen sollte, werden wir mit Hilfe unseres Ehemaligen-Netzwerkes alle möglichen Kontakte herstellen, um einen Paten an der gewünschten Universität zu gewinnen.

Wir vom Verein der Ehemaligen freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme und wünschen einen erfolgreichen Start ins Studium! 

 

 

 

Uni-Patenschaftsprogramm Registrierung

Felder mit * sind Pflichtfelder

Pate werden!

Felder mit * sind Pflichtfelder